Unter diesem Motto trafen sich am 7. Juli 2017 trotz Ferien-/Urlaubszeit einige Mitglieder des Volleyball-Club Liederbach (VCL), um der Liederbacher Partnergemeinde Villebon-sur-Yvette in Frankreich und deren Volleyball-Verein einen Besuch abzustatten. Die beiden Volleyballvereine pflegen den Austausch schon seit einigen Jahren – so nimmt der AS Villebon regelmäßig am Volleyball-Grand-Slam teil, dem vom VC Liederbach ausgerichteten Freiluftturnier im Sportpark Liederbach.

Schon auf der Hinfahrt wurden das Wochenende, die Fahrt, der Geburtstag eines Teilnehmers und das perfekte Wetter kräftig gefeiert. Die Stimmung war also trotz Verzögerungen bei der Abfahrt bestens. Die meisten Mitfahrer waren auch beim letzten Besuch des VCL beim ASV Villebon im Jahr 2013 schon dabei gewesen und kannten daher auch bereits das Lazaristen-Kloster „Chateau de Villebon“, in dem der französische Sportverein die VCLer untergebracht hatte.

Die Ankunft war dann zwar erst um Mitternacht – aber trotzdem wurden die VCLer von 2 ASVlern persönlich und herzlich in Empfang genommen.

Nach dem französischen Frühstück waren sie vom ASV zu einer Sightseeing-Tour durch Paris eingeladen. Die VCLer hatten sich nach den Erfahrungen mit Parkproblemen für Kleinbusse in Paris beim letzten Besuch für die Fahrt per Bahn entschieden, was sich als entspannt und problemlos erwies. Und dann hieß es bei strahlendem Sonnenschein per Bus durch Paris – vorbei an allen Sehenswürdigkeiten: Opéra Garnier, Louvre, Notre Dame, Musée d’Orsay, Champs-Elysées, Grand Palais – bis zum Eiffelturm, wo die VCLer sich mit 3 Mitgliedern des AS Villebon verabredet hatten. Gemütlich unter einem Baum im Park quasi unter dem Eiffelturm wurde dann gepicknickt, gequatscht und natürlich gelacht und fotografiert.

Aber hiermit nicht genug – jetzt starteten alle gemeinsam noch auf eine Bootstour auf der Seine – ein tolles Erlebnis, an das sich die Volleyballer sicherlich noch lange sehr positiv erinnern werden.

Zum Abendessen hatte der AS Villebon ein Barbecue veranstaltet, bei dem es nicht nur einen sehr schmackhaften französischen Cocktail und Würstchen gab, sondern auch die Möglichkeit, Pétanque zu spielen. Selbstverständlich wollten das die Liederbacher ausprobieren – nicht ahnend, dass es sich hier nicht nur um einen spaßigen Zeitvertreib, sondern durchaus um einen ernstzunehmenden sportlichen Wettbewerb handelt. Nach einem Unentschieden ging es quasi „in die Verlängerung“, die dann abgebrochen werden musste, da um 1 Uhr morgens das Flutlicht ausgeschaltet wurde. Es war ein Riesenspaß und die Frage nach einer Möglichkeit, in Liederbach Pétanque zu spielen, wurde laut. Bei dieser Aktivität kamen sich die Mitglieder der beiden Vereine natürlich näher und es wurde interessante französisch-englisch-deutsche Konversation geführt.

Am Sonntag hieß es dann Volleyball spielen – und das bereits ab 9 Uhr morgens. Das Turnier war für 4er Mixed-Mannschaften ausgelegt, was für die Liederbacher Volleyballer eine zusätzliche Herausforderung war – sie spielen üblicherweise immer zu sechst.

Die VCLer starteten mit 2 Siegen in das Turnier, um dann 2 Niederlagen und einen weiteren Sieg einzuspielen. Alle hatten viel Spaß und auch hier gab es ein lustiges Sprachenmischmasch, aber letztlich wurden immer alle Fragen geklärt.

Ein gemeinsames BBQ und 2 weitere Spielrunden, bei denen die französischen Mannschaften mit den Liederbachern gemischt wurden, bildeten den Abschluss des Ausflugs.

Der Abschied war von gegenseitigen Einladungen gespickt und alle waren sich einig, dass man sich im nächsten Jahr wieder zum Grand Slam in Liederbach und ggf. auch in Villebon zum Turnier treffen sollte.

Nach langer Fahrt, die aber wieder durch unterhaltsame Spiele über Stunden hinweg sehr kurzweilig gestaltet wurde, kamen die Ausflügler zu nachtschlafender Zeit wieder zu Hause an.

Die VCLer bedanken sich ganz herzlich beim AS Villebon, der weder Kosten noch Mühen gescheut hat, um ein tolles Wochenende für die Liederbacher zu organisieren, und auch beim Freundeskreis Europäische Partnerschaften Liederbach e.V. für die Unterstützung.

 

Artikel aus der Kelkheimer Zeitung vom 20.07.2017

khz 20170720 villebon